Registrieren
Daten vergessen?

ppi für Grafiken in Word 2010 festlegen

Autor: pantera | 27.07.2010 |
  • 0
    • 0 Bewertungen
    • Deine Bewertung:
| Direktlink

Word Backstage

Optionen aufrufen

Word ist nicht auf sehr hohe Druckqualitäten ausgelegt und komprimiert deshalb in seiner Grundeinstellung eingefügte Grafiken. Will man die Originalgrafiken in der docx bewahren, kann man dies ab Word 2010 in den Optionen festlegen. Damit die Optionen überhaupt verfügbar sind muss mindestens ein (leeres) Dokument geöffnet sein! Über Datei geht es in den Backstage-Bereich und anschließend unten in die Optionen aus.

In den Optionen navigiert man zum Reiter Erweitert und scrollt bis zum Bereich Bildgröße und -qualität. Im Dropdown kann man entscheiden ob die Einstellung nur für das aktuelle Dokument oder sinnvollerweise direkt programmweit gelten soll. Aktiviert man danach den Menüpunkt Bilder nicht in Datei komprimieren legt Word die nativen Grafiken ab. Die Standardzielausgabe kann bei 220 ppi belassen werden. Abschließend können die Optionen über OK geschlossen werden.

Erweitert und dann Bildgröße und -qualität

  • Die Grafiken können trotzdem durch den Benutzer komprimiert werden.
  • Die Option Bearbeitungsdaten verwerfen löscht die beschnittenen Bereiche der Grafik, möglichst deaktiviert lassen.
  • Diese Option greift nicht auf bereits gesetzte Grafiken, sie muss vor dem Erstellen/Befüllen des Dokumentes aktiviert werden.
  • Die 220 ppi sind eine schon recht akzeptable Voreinstellung.
  • Bisher nur mit nativen docx-Dateien, aber nicht mit alten binären doc getestet. Crossworking empfiehlt sich ohnehin nicht.
  • Nur Word kann diese Option programmweit verwalten, Excel und PowerPoint beherrschen es nur für Dokumente.
Up